16 Mai

Mitgliederwochenende in Berlin – Ein Resümee

Gruppenfoto1

 

Liebe Mitglieder des ASk e.V., zukünftige Mitglieder, Studienkompass-Teilnehmende und Interessierte!

Im letzten Monat haben sich Mitglieder aus ganz Deutschland in Berlin getroffen. Geplant war Großes – umgesetzt wurde Größeres.

Natürlich gab es am Freitag schon ein sehr tolles Vortreffen. Es wurde gegessen, Wasser getrunken und natürlich ganz viel gelacht. Wir hatten die Möglichkeit uns schon einmal gegenseitig kennen zu lernen und Erfahrungen über unser Studium oder unsere Arbeit auszutauschen.  – Auch hier stand das Netzwerken natürlich im Vordergrund.

Am Samstag ging es dann ans Eingemachte: Der Workshop zum Thema „Sketchnoting“ stand an. Mit Unterstützung des Studienkompass haben wir gelernt Sketchnotes anzufertigen. Was sind Sketchnotes, fragst du dich? Das sind die lustigen kleinen Bilder auf den Studienkompassplakaten, die wir alle nur all zu gut kennen. 😉
Schlau gesagt, ist Sketchnoting eine Möglichkeit Notizen visuell darzustellen. Mit der Verbindung von Text und Bild können so Zusammenhänge übersichtlich dargestellt werden.
Hier findest ein paar Impressionen:

Knoten-Warmup Mitgliederversammlung neuerVorstand Pferderennen-Warmup Pferderennen-Warmup2 Stierkampf-Warmup Stierkamp-Warmup-Finalisten Stillarbeit

Am Sonntag gab’s dann die Mitgliederversammlung. Es wurde debattiert, diskutiert, gestritten, sich geeinigt, ein Kaffee getrunken, weiter verhandelt, neu ausgerichtet, gewählt, ein Kaffee getrunken und ein Stück Kuchen gegessen, neu besetzt und geordnet.

Nähere Informationen bekommt ihr per Mail mit dem Protokoll oder ihr schaut euch einfach die unglaublich tollen und überaus gelungenen Sketchnote-Zusammenfassungen an.CREATOR: gd-jpeg v1.0 (using IJG JPEG v62), default quality

Anschließend haben wird dann unsere neu erlernten Skills praktisch ausprobiert und haben Lebensplakate von uns erstellt – natürlich mit Sketchnotes.

Dann war das Wochenende auch schon wieder vorbei. :(
Es wurde sich noch ein Kaffee genehmigt, ein Eis an der Spree gegessen und dann sind alle wieder brav mit Bahn, Bus, Auto und Flugzeug in die Heimat gedüst.